Urteil: RTL-Anspruch auf Übertragung der Domain DSDS-News.de besteht nicht

by Philipp Klöckner on 10/06/2009

justitia1Gerade erreichte mich über meine Anwälte das Schreiben des Landgericht Berlin, welches mit dem Urteil vom 05.06.2009 bestätigt, dass die durch RTL hervorgebrachten Ansprüche auf Übertragung “sämtlicher Internetdomains, die auf mich registriert sind oder für die ich als Admin-C fungiere und die eine phonetische oder sonstige Ähnlichkeit zu der Marke “DSDS” haben bzw. sich an diese anlehnen” nicht bestehen. Die 15. Zivilkammer am Landgericht Berlin schob einer durch RTL geforderten Übergabe der Domain DSDS-News.de damit einen Riegel vor und bestätigte die Nichtexistenz der Ansprüche. RTL hatte zuvor mittels einer strafbewehrten Unterlassungserklärung versucht die Übergabe der Domain zu erwirken. Das aufgebaute Drohszenario erweist sich nun vorerst als haltlos.

kalckreuth-logo-kleinRechtsanwalt Graf Alexander von Kalckreuth, der das Urteil in meinem Namen erwirken konnte, kommentierte es wie folgt: “RTL hat offenbar die Aussichtslosigkeit der Forderung auf Übertragung der Domain “dsds-news.de” erkannt und keine Argumentation dazu vorgetragen. Konsequent hat das Landgericht Berlin mit Urteil vom 05.06.2009 festgestellt, dass RTL der gegen Philipp Klöckner geltend gemachte Übertragungsanspruch nicht zusteht” Das Urteil ist hier nachzulesen: pdf.

Den chronologischen Verlauf und mehr Fakten und Hintergründe zum Fall RTL ./. DSDS-News.de findet man hier: RTL vs. DSDS-News.de

VN:F [1.9.22_1171]
Rating: 10.0/10 (1 vote cast)
Urteil: RTL-Anspruch auf Übertragung der Domain DSDS-News.de besteht nicht, 10.0 out of 10 based on 1 rating

Über den Verfasser: 

Philipp war 6 Jahre lang Search Strategist und Product Manager bei Idealo.de. In seiner Funktion als Suchmaschinenspezialist hat er sich vor allem mit den Themen Crawlability, Accessability und OnPage-Optimierung von Webseiten mit mehr als einer Million SubPages befasst. Seit 2011 ist Philipp Klöckner als Angel Investor und Search Consultant tätig und teilt seine Erfahrung in den Bereichen Search (Paid/Organic), Comparison Shopping und Business Intelligence mit Verlagshäusern, eCommerce-Webseiten und Start-Ups.

About the author: Philipp has been product manager and inhouse SEO at the market leading price comparision in Germany (Idealo.de) for 6 years. He specializes in the fields of accessability, crawlability and onpage optimization of websites with 1M+ subpages. Since 2011 Philipp Klöckner focuses on search consultancy to share his experience in search (paid/organic), comparison shopping und business intelligence with publishing houses, e-commerce companies and start-ups as an independent consultant and angel investor.

Connect via: LinkedIn | XING | G+ | Facebook (Subscribe)

{ 6 comments… read them below or add one }

seonaut June 10, 2009 at 09:22

Glückeunsch Philip

joghurtKULTUR June 10, 2009 at 09:23

Sauber! Mit gesundem Menschenverstand war die Sache ja eigentlich auch nicht zu erklären!

Hofnarr Florian June 14, 2009 at 22:38

Glückwunsch. Alles andere wäre auch nicht nachvollziehbar gewesen.

SEO Monster June 19, 2009 at 13:07

Das denke ich auch. Dafür hat die Domain jede Menge Links, eh ich meine Aufmerksamkeit bekommen :)

Roland June 20, 2009 at 15:05

Zum Glück! Bei Gericht ist das mit dem Recht ja immer so ne Sache… gut dass auch hier David gegen Goliath gewonnen hat ;)

Heiko June 22, 2009 at 22:31

Ist es nicht besonders erwähnenswert, dass es sich um ein Versäumnisurteil handelt?

Leave a Comment

{ 7 trackbacks }

Previous post:

Next post: