SEO-Campixx 2010

by Philipp Klöckner on 15/03/2010

Schon im zweiten Jahr nach Etablierung konnte die von vielen fleissigen Händen rund um Sumago-Gründer Marco Janck organisierte SEOCampixx im Hotel Müggelsee ihren Status als führende SEO-Konferenz auf deutschem Boden noch einmal festigen. Einleitend kann ich schon mal behaupten, dass ich die Konferenz hinsichtlich Qualität, Teilnehmersprektrum und vor allem Organisation wirklich als mehr als gelungen bezeichnen kann. Einzig bei der Verpflegung/Catering sehe ich noch Schwächen, die man imho gegen ein erhöhtes Endgelt sehr gut lösen könnte.

SEOCampixx Vorträge
Hinsichtlich Qualität und vor allem Breite der Vorträge ist die SEOCampixx dank Ihres Konzept sicher unschlagbar. Mit dem riesigen “Scope” der angebotenen Themen geht natürlich auch das Risiko einher hier und da mal einen “mittelguten”, zu trivialen oder sicher auch zu anspruchsvollen Vortrag zu picken. Die Auswahl der zu besuchenden Sessions ist also von elementarer Wichtigkeit für den “Erfolg” der Besuche. Die Einordnung in Anfänger, Fortgeschritten und Experte geben einen groben Anhaltspunkt, die Themen/Titel der Vorträge sind oft aber noch zu wenig deskriptiv und benötigten meiner meiner nach dringend einen Subtitle, der den Inhalt noch etwas abgrenzt.

Dennoch können auch scheinbar triviale Lesungen immer mal wieder sinnvoll erscheinen um mal wieder das bigger picture zu sehen oder sich “erden” zu lassen, wenn man sich aus Betriebsblindheit zu tief in bestimmte Kanäle bewegt hat. Auf keinen Fall sollte man den inspirierenden Charakter der Vorträge unterschätzen. Viele meiner guten und sehr guten Ideen kamen mir in der Vergangenheit während dem Lauschen zu (nur scheinbar) mittelspannenden oder sogar sachlich fraglichen Sessions. Der “spirit” inspieriert also hier und da tatsächlich und das Motto ist gar nicht so falsch, wie es abgedroschen klingt.

SEOCampixx Party

Pelle Boese

Das Unterhaltungsprogramm der Konferenz ist ebenfalls legendär. Diesmal stand die TRG SEOband sowie ein Live-Auftritt von United Four im Mittelpunkt. Beides war durchaus breitentauglich. Schade ist, dass die SEO-Community sich abends im Hotel leicht “verläuft”. Neben der Livebühne gibt es viele weitere “Brennpunkte” im Hotel die zwar zu angenehmen Gesprächen einladen, die Party aber auch ein wenig auseinanderreissen. Da so viele unsagbare Dinge geschehen sind, die man eh nicht schreiben kann lass ich lieber ein paar (harmlose) Fotos sprechen.

Gerald Steffens

Gerald, der Haus- und Hoffotograf sämtlicher SEO-Events steht leider viel zu selten mal VOR der Kamera.

Mehr Meinungen gibt es bei Martin, SEOwoman, Seo.de, Topnews, JuttaStefan, Thomas, Julian, Alexander, Pascal und vielen anderen. Feel free 2 ping…

VN:F [1.9.22_1171]
Rating: 0.0/10 (0 votes cast)

Previous post:

Next post: